Mit dem Roller auf Achse

Mit dem Roller auf Achse

Mit dem Roller auf Achse zu sein ist bei schönem Wetter ein unvergleichbares Erlebnis von Freiheit und Mobilität. Allerdings hängt der Spaß selbstverständlich auch davon ab, wie gut der Roller beieinander ist. Das heißt, um den Spaß nicht zu verlieren und unterwegs keine Schwierigkeiten zu bekommen, muss ein Roller gut gepflegt und gewartet werden. Auch wenn keine Arbeiten als solche anstehen, müssen wichtige Teile immer wieder in regelmäßigen Abständen in Augenschein genommen werden. Dann steht der Kurzreise auf dem Roller nichts mehr im Weg. Da ein Zweirad ohnehin wendiger und mobiler ist als ein Auto zum Beispiel, eignet es sich ganz besonders für den Stadtverkehr. Hier kann der Rollerfahrer geschickt weiterfahren, wenn der Autofahrer steht, weil er an einem Hindernis nicht vorbei kommt. Sportlich attraktiv und schlank windet er sich durch kleinste Lücken und hängt im Stadtverkehr Autos mit allen ihren Pferdestärken spielend ab.

Dabei sind die laufenden Kosten für einen Roller gar nicht mit den laufenden Kosten für ein Auto zu vergleichen. Selbst mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es unter Umständen nicht günstiger, mobil zu sein. Hinzu kommt, wenn man mit seinem Roller auf Achse ist, dass man unabhängig ist. Dieses Gefühl von Freiheit genießen vor allen die jüngeren Fahrer, die diesen Preis für die unabhängige Mobilität aufgrund des vergleichsweise niedrigen Verbrauchs leisten können. Mit einem Roller überbrücken sie die Zeit bis zum Autoführerschein und für manch einen ist es auch wenn er dann ein Auto besitzt, angenehmer mit dem Roller mobil zu sein.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der im nicht nur im Stadtverkehr äußerst nervenaufreibend sein kann, ist die Parkplatzsuche, das damit verbunden Runden drehen um die Blocks bis endliche ein Parkplatz gefunden ist. Auch auf diese Weise steigt der Spritzverbrauch, über den man dann wundert.

Es schadet dabei nicht, sich das nötigste Wissen anzueignen, um kleinere Reparaturarbeiten eventuell selbst durchführen zu können – vielleicht sogar noch vor Ort. Dazu sollte ein geringes Notfallwerkzeug vorhanden sein.

Dieser Beitrag wurde unter Roller abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.