Wie viel Leistung bringt ein 125 ccm Motorroller

Wie viel Leistung bringt ein 125 ccm Motorroller

Roller ist der neue Trend. Auch in Zukunft werden mehr Roller verkauft werden, als das in den vergangen Jahren der Fall war. Der Renner ist ein 125 ccm Motorroller. Doch wie viel Leistung bringt ein 125 ccm Motorroller?

Es gibt zwei Varianten – die gedrosselte und die ungedrosselte Version. Warum ist das so?

Der gedrosselte 125 ccm Motorroller darf bereits ab 16 Jahren gefahren werden. Es wird ein Führerschein der Klasse M benötigt. Man ist bei der Gesetzgebung davon ausgegangen, dass eine Geschwindigkeit von durchschnittlich 80 Stundenkilometern ausreicht. In der Praxis ist das auch tatsächlich so. Mit dieser Geschwindigkeit darf sogar die Autobahn genutzt werden. Ob das allerdings für unerfahrene Fahrer zu empfehlen ist, mag dahingestellt sein. Auf jeden Fall reicht die Leistung aus, um im Stadtverkehr mithalten zu können.

Die ungedrosselte Variante schafft eine Geschwindigkeit von rund 120 Stundenkilometern. Dieser Roller darf erst mit 18 Jahren gefahren werden. Das heißt aber nicht, dass der Besitzer der gedrosselten 125 ccm Maschine nun einen neuen Roller braucht. Man hat hier weiter gedacht, denn die Drosselung lässt sich vom Fachmann problemlos entfernen (und von versierten Motorradfahrern auch).

Aufgrund der höheren Leistung reicht das herkömmliche Versicherungskennzeichen nicht mehr aus. Das bedeutet im Umkehrschluss allerdings auch, dass die Versicherungsbeiträge höher sind, als bei Maschinen bis 50ccm. Anstelle des Versicherungskennzeichens erhält dieser Roller ein herkömmliches Kennzeichen von der Straßenverkehrszulassungsstelle.

Dieser Beitrag wurde unter Motorroller abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.